Handy am Steuer

13. Juni 2014

Der neue Bußgeldkatalog, der seit dem 1. Mai 2014 gilt, sieht für das Benutzen eines Mobiltelefons im Auto ohne Freisprecheinrichtung ein Bußgeld von 60 € und einen Punkt vor.

Dabei reicht schon, dass man das Handy in die Hand nimmt und eine Funktion nutzt, beispielsweise auf die Uhr schaut oder eine SMS liest. In die Hand nehmen und benutzen darf ein Fahrer das Handy nur, wenn der Motor vollständig ausgeschaltet ist oder das Gerät in einer festen Halterung steckt. Eine Nutzung liegt jedoch dann nicht vor, wenn das Handy beispielsweise vom Armaturenbrett auf dem Beifahrersitz gelegt wird.

 

Zurück zur Übersicht

Mandantenberichte


Rechtsanwälte 02161 92 03 0